Wochenende in Bildern 22./23.11.2014

Ein entspanntes und schönes Wochenende ist vorbei. Angekommen an einem grauen und verregneten Montagmorgen gibt es nun unser Wochenende in Bildern, eine Mischung aus spätem Frühstück, Shopping, Gekuschel und viel Technik.

Samstagfrüh: Mein Ausschlaftag. Irgendwann um 10 Uhr. Ich genieße das langsame Wachwerden und die Stille im Schlafzimmer.

Frühstückszeit. Die Uhrzeit nenne ich besser nicht. Es hätte wohl auch Mittag sein können.

Die Post kam und brachte etwas sehr sonderbares! Ein Brief mit einem kleinen Kästchen. Was da wohl drin ist?

WAS IST DAS? Eine witzige PR Aktion eines Kinderfernsehsenders? In Anspielung auf die Herr der Ringe Trilogie, mit eingraviertem Sendedatum. Ich fand es schade, dass im beiligenden Schrieben nicht mal eine persönliche Ansprache war. Sonst war es aber tatsächlich ein lustiges Erlebnis.

Später dann beim allwöchentlichen Schwimmen in der Damentoilette. Da hatte jemand Humor. 😉

Das Plansche-Kind.  Diesmal von Oma begleitet.

Am Abend ging es dann Shoppen. Das hatten wir der Großen versprochen, weil sie sich etwas zu Weihnachten aussuchen durfte. Sie hat nämlich keine Wünsche und suchte Inspirationen…
MERKE: Mit Kindern ein Spielwarengeschäft zu betreten, könnte Sie an den Rand eines Nervenzusammenbruchs führen. #fürsiegetestet.

Für die Kleine haben wir den Babysitz für den Tripp Trapp getestet und für sinnvoll und gut befunden.

Die Große in Verhandlung mit dem Papa. Wer hat am Ende gewonnen? Die Kleine lernt still und leise im Hintergrund durch Beobachten.

Geschafft. Raus aus dem Laden. Erstmal ne Runde erholen im Kinderkarussel.

Währenddessen Kind 2 mit ihrer neuesten Errungenschaft: Einer Kette als Halterung für ihren Oball.

DA möchte ich auch nochmal Kind sein. Ponys zum reiten im Einkaufszentrum.

Sind wir nicht hübsch? Ein kleiner Kleidungsausflug in die H&M Kabine. Je länger ich das Oberteil anschaue, desto mehr denke ich, dass ich das wohl doch kaufen sollte…

Nachdem wir an dem Abend schon um 17:30 Uhr gegessen hatten, musste später ein kleiner Abendsnack her. Also gab’s nochmal Pommes von einer amerikanischen FastFood Kette. Und jedes Mal, wenn die Große dort isst, bekommt sie nach dem Pommes diesen komischen Ausschlag um den Mund. Ob das am Fett, dem Salz oder irgendwas anderem liegt, konnten wir noch nicht rausfinden.

Kurz vor Mitternacht. Zu Hause. Wie gesagt, das Abendessen war ja schon um 17:30 Uhr…

Getestet und für SEHR SÜß befunden!  Aber lecker.

Der Dicke hing derweil auf der Couch und schlief. Da war es schon gegen 2 Uhr nachts oder so.

Um kurz vor 4 war ich im Bett. Meine beiden Wecker schnatterten ab kurz vor 8. Ok. So ist das eben. Und ich war trotz Schlafmangel erstaunlich munter…

Es schien ein sonniger Tag zu werden. Und ich sollte Recht behalten!

Diese Beschäftigung zog sich durch’s ganze Wochenende. Die Suche nach einem neuen Blog-Layout. Am Freitag bin ich nämlich auf einen selbstgehosteten Server umgezogen. Als nächstes muss eine neue Software und damit ein neues Design her. Aber die Suche gestaltet sich schwieriger als ich dachte. Ich habe ja Ansprüche und Vorstellungen. Und ich bin Waage. Eine denkbar schlechte Kombination! Falls hier also jemand mitliest, der sich mit WordPress Themes, Genesis Frameworks und all dem Kram auskennt, dann bin ich für Hilfe, Tipps und Anregungen sehr dankbar!

Wir machen Croissants zum Frühstück. 3 normale und 3 mit Nougat-Füllung.

Eier gab’s natürlich auch. Meins war bitter. Doof. Nein, eklig! :-/

Der fertige Frühstückstisch. Die Uhrzeit flüstere ich besser nur. Es war irgendwann gegen 11. 

Mein Kaffee-Kunstwerk. Eine Vorlage für meine #Pareidoliaproject Twitter-Crew.

Und die liebe Tollabox-Béa hat auch gleich gezaubert!

Wenn alle essen, möchte die Kleinste natürlich auch.

Also gab es das Innenleben des Brötchens, welches akribisch unter die Lupe genommen wurde.

Später ging es für Papa und die 2 Mädels raus in die Sonne. Der kleine Schneehase braucht dringend einen größeren Kinderwagen. Ist wohl Zeit für den Buggy samt Wintersack. In der Wanne stößt sie nämlich oben und unten an.

Mir blieben derweil 2 Stunden zum Faulenzen und auf der Couch hängen und dem schönen Wetter zu gucken. Als die Mannschaft zurückkam, forderte das große Kind erstmal bibbernd einen heißen Kakao. Mit Milchschaum und Kakao-Sternen.

Charly Brown währenddessen auf seinem Throne.

Später ging es für mich zu meiner Mama. Den Grund nenne ich nun wirklich nicht. Es war was mit Party… o.O Aber es gab Wein. Viel Wein. Das machte die Angelegenheit lustig.

MEINE Petersilie blüht im übrigen NICHT so schön pink… 😉

Zurück im Irrenhaus gab es Abendbrot und ein Huckepack-Kind auf dem Weg ins Bett.

Allabendliches Gekuschel. Ob ich es jemals schaffe, dass BEIDE in die Kamera gucken?

Gute Nacht ihr 2 Mäuse!

Wie war euer Wochenende? Kommt gut in die neue Woche!

Eure Jessika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.