Rezept::: Bunte Einhorn-Pasta

Es gibt Dinge, die muss man als Eltern mal ausprobiert haben! So auch die bunte Einhorn-Pasta, die es vergangene Woche zu Hannah’s erstem Kindergeburtstag gab. Dieser erste Kindergeburtstag stand nämlich ganz unter dem Motto EINHORN – Party. Neben Einhorn-Deko, Einhorn-Cupcakes, Einhorn-Mitgebseln gab es zum Abendessen ganz Einhorn-like quietschbunte Nudeln mit Würstchen und Tomatenssoße.

Die Kinder waren begeistert und selbst ich als Mama war ganz aus dem Häuschen, weil das so schnell und einfach ging und obendrein spektakulär aussah! Aber nicht nur die kleinen Einhorn-Gäste und ich fanden die bunten Einhorn-Nudeln klasse, sondern auch meine Instagram-Follower, die mich in unzähligen Nachrichten fragten, wie ich die Regenbogen-Pasta zubereitet hätte.

Auf vielfachen Wunsch hier nun also das Rezept!

Dauer:

  • ca. 15 Minuten

 

Ihr benötigt:

  • Einen großen Kochtopf
  • Spaghetti oder Linguine in ausreichender Menge (mindestens 500g, bei mir waren es 1000g)
  • 6 IKEA Frischhaltetüten (ISTAD – ca. 1-2 l)
  • 2 EL Wasser je Tüte
  • Wilton Gelfarben oder andere Lebensmittelfarben (rot, orange, gelb, grün, blau, lila)
 

Und so wird’s gemacht:

  • Pasta bissfest kochen und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken.
  • Während die Nudeln kochen, jeweils 2 EL Wasser in die 6 IKEA Tüten füllen und pro Tüte eine Messerspitze der Lebensmittelfarbe dazugeben. Alles gut vermischen. Je mehr Farbe ihr nehmt, desto intensiver leuchten hinterher die Nudeln.
  • Die abgeschreckten Nudeln nun zu gleichen Teilen auf die 6 Tüten verteilen (etwa eine Hand voll pro Tüte bei 500g Nudeln).
  • Nun jeweils den Zipper gut verschließen und dabei drauf achten, dass keine Luft mehr in der Tüte ist.
  • Anschließend die Nudeln in der Tüte schwenken und vorsichtig mit den Fingern durchkneten, sodass sich das eingefärbte Wasser über alle Nudeln verteilt.
  • Wenn alle Nudeln in der Tüte bunt sind, das ganze einfach für mindestens 2 Minuten ruhen lassen, damit die Nudeln die Farbe aufnehmen können.
  • Wenn die Nudeln die gewünschte Färbung erreicht haben, kommen sie zurück in den Topf und werden dort bunt vermischt.
  • Sollten die Nudeln mittlerweile kalt geworden sein, können sie mit einem Schuss Wasser nochmal im Topf erwärmt werden.
  • Anschließend pur, mit Würstchen oder Soße servieren – FERTIG!

Viel Spaß bei Ausprobieren und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.