Ostern 2015 – Unser Wochenende in Bildern 4. / 5. April 2015

Es ist zwar schon Dienstag, die Woche also fast schon wieder vorbei, aber irgendwie war ja grad auch erst Wochenende. Und an dem möchte ich euch endlich mal wieder teilhaben lassen!

Samstagmorgen hatten wir Besuch. Tierischen Besuch. Der Kater meiner Tante hat meinen Mann auf der Straße “getroffen” und ist ihm dann kurzerhand hinterhergalloppiert. Und da standen sie dann beide vor der Tür. Da wir ja von Natur aus sehr gastfreundlich sind, durfte Joschi natürlich rein kommen.

IMG_7384

Allerdings nur unter der Bedingung, dass unser Findus draußen bleibt. Der kennt nämlich andere Tiere nur aus dem Fernsehen. Sein Blick spricht Bände…

Weil Joschi’s Familie noch im Urlaub war, durfte er sich bei uns durchfuttern.

IMG_7389

Man beachte nochmal den Blick von Findus. Er fand das irgendwie nicht so lustig.

IMG_7390

Die Zuschauer hatten dafür umso mehr ihren Spaß.

IMG_7393

Die kleinste Zuschauerin musste natürlich kackfrech einen drauf setzen und von innen gegen die Scheibe klopfen, um unseren Kater nochmal daran zu erinnern, dass wir drin und er draußen ist.

IMG_7397

Eines unserer liebsten Samstagsrituale: Musik laut aufdrehen und tanzen.

IMG_7405

Aber auch die wildesten Tänzer brauchen eine Pause. Irgendwie steht alles Kopf, Mama!

IMG_7409

Emma und ich fuhren vormittags zum Alexanderplatz.

IMG_7410

Osterhase Emma brachte nämlich denen aus meinem Team, die Ostersamstag arbeiten mussten, eine kleine Überraschung.

IMG_7412

Bei Mama im Büro ist sogar das größte Schnatterienchen ganz schüchtern.

IMG_7413

Nach dem Abstecher ins Büro ging’s weiter zum Alex. Eigentlich wollte ich bei dem tollen Wetter mit Emma auf den Fernsehturm. Aber der war, nachdem er durch den Sturm der letzten Woche gesperrt war, nur für vorbestellte Ticketbesitzer geöffnet. Emma war enttäuscht. Und ich auch so’n bissel. Wenn man einmal spontan sein will…

IMG_7442

Die nächste Pflicht wartete: Wir mussten im Kaufhof Lebensmittel einkaufen, um für meinen Job 3 Gerichte zu testen.

Wer so geduldig wartet und mit mir Lebensmittel kauft, die ich nie freiwillig in meinen Einkaufswagen legen würde (Löwenzahn!), hat sich eine anschließende Stärkung verdient.

IMG_7444

Zurück zu Hause wartete schon der kleine Kasperkopf auf uns.

IMG_7449

Dann haben wir, endlich – EINEN Tag vor Ostern – Eier bemalt. Auf unsere Art.

IMG_7459

Die beiden fanden das Spielen interessanter als die “bunten” Ostereier. Emma beobachtete gespannt, was Hannah da mit der Puppe machte und lächelte mir mittendrin immer wieder wissend zu.

IMG_7466

Nein, Hannah isst nicht das bemalte (rohe) Osterei. Sie bedient sich einfach nur an der Nuckelflasche der Baby Born. Und steht und steht und merkt es gar nicht…

IMG_7473

Ich glaube, es dauert nicht mehr lang. Sie steht mittlerweile immer öfter. Und manchmal läuft sie sogar los und vergisst, dass sie das allein noch gar nicht kann. Aber bald…!

IMG_7474

Das Prinzip Malen hat sie scheinbar auch schon verstanden. Sie griff wie selbstverständlich zum Stift und malte los. Leider auf dem Tisch. Aber wir üben ja auch noch…

IMG_7478

Schlafenszeit für Nummer 2. Hinlegen, ignorieren, aufstehen. Unermüdlich.

IMG_7484

10 Minuten später: 1:0 für Mama.

IMG_7486

Mit Nummer 2 fuhr ich anschließend los zum Flughafen, um Oma nach ihrem Urlaub und dem turbulenten Hinflug wieder in Empfang zu nehmen.

IMG_7488

Das Empfangskommittee war bereit.

IMG_7490

Und dann kam sie. Gebräunt, erholt und nach einem komplikationslosen Rückflug.

IMG_7496

So sah das ganze aus ihren Augen aus. Die Generation Handyfoto steht immer und überall parat.

IMG_7497

Der nächste Tag. Ostersonntag. Es ging zum Familienbrunch in den Kuhstall nach Diedersdorf. Wenn ich FAMILIENbrunch sage, meine ich eine Großveranstaltung. Ich glaube wir waren 24 Personen. Und Heidi.

IMG_7503

Mir war bei dem Wetter nach schwarz. Und Lederjacke. Und knallroten Lippen. Meine Töchter schauten mich ein wenig entsetzt an.

IMG_7505

Nach dem Essen ging es Spazieren. Der kleine Duracell-Hase lief den ganzen Weg an der Hand.

IMG_7518

Sie lief nicht, sie flitzte. Wie ein kleiner Schelm.

IMG_7519

Der Ausblick war himmlisch. Nach den vielen grauen, verregneten und stürmischen Tagen der letzten Wochen, tat so ein Anblick mal wieder richtig gut.

IMG_7522

Mutter und Tochter.

IMG_7524

Und da ist sie: Heidi. Oder wie ich sie liebevoll nenne: Gizmo.

IMG_7531

Emma malte derweil die schwangere Steffi.

IMG_7538

Auf dem Weg zum Auto gab Hannah dann ihrer Erschöpfung nach.

IMG_7540

Zurück zu Hause ging es dann ans Ostereier suchen. Und weil wir eben eine Großfamilie sind, kamen noch alle mit zu uns. Spontan.

IMG_7548

Emma inspiziert ihre gefundenen “Ostereier”.

IMG_7550

Großfamilie hat auch Vorteile. Zumindest bei der Geschenkevergabe.

IMG_7553

Strahlende Augen, strahlendes Kind.

IMG_7559

Stichwort: Spontaner Besuch der Großfamilie. Das artet immer in ein Fress- und Trinkgelage aus. Satt waren sie ja Gott sei Dank noch alle vom Brunch. Aber durstig. Das können sie. Immer und überall.

IMG_7566

Die Teilnehmerzahl schrumpfte mit voranschreitender Stunde. Als wir nur noch zu sechzehnt waren, schmissen wir den Grill an. Irgendwann kommt der Hunger ja doch wieder.

Und noch etwas später und weitere 4 Personen weniger machten wir unser eigenes Osterfeuer. Und saßen wie im Ferienlager ums Feuer und sangen Kinderlieder und spielten “Ich packe meinen Koffer”. Emma hatte ihren Spaß. Und wir fanden das mit dem nötigen Alkohol auch extrem lustig.

IMG_7578

Natürlich fiel Emma zu später Stunde ein, dass sie Hunger hatte. Wie heißt es so schön? Das schwierigste an der Kindererziehung ist ja, sich selbst an die ganzen Regeln zu halten. Sonntagabend tat ich das mal nicht. Manchmal muss man auch einfach nur alle Fünfe gerade sein lassen und sich an seinem glücklichen Kind erfreuen.

IMG_7590

 

Das war unser Osterwochenende. Gestern, am Ostermontag, ließen wir es ruhig angehen. Kein Besuch, keine Familie, keine Verpflichtung. Außer eine: Koffer packen für Emma, die heute Früh zu ihrer ersten Kita-Fahrt aufgebrochen ist. Auch wenn sie jetzt zu der Zeit schlafen würde, es fehlt irgendwie etwas… Aber es ist ja bald Freitag.

 

2 Kommentare on Ostern 2015 – Unser Wochenende in Bildern 4. / 5. April 2015

  1. JesSi Ca
    07/04/2015 at 20:29 (5 Jahren ago)

    Oh was für ein spannendes Wochenende.
    Familie ist schon was besonderes – wir haben es auch genossen mit einem Teil zusammen zu sein. Einem Teil den wir selten sehen und oben drauf gab es noch die selbstgewählte Familie und ganz viel Kraft für Mama. Der Tank war kurz vor leer und nun strahle ich wieder mit ganz viel Liebe aufgefüllt.

    Du siehst mir roten Lippen und in Schwarz einfach toll aus!!! Mach das zwischendurch mal wieder – das steht Dir und tut gut.

    Liebste Grüße und fünfe grade sein zu lassen, dass gehört doch auch irgendwie dazu.
    JesSi Ca

    Antworten
    • Jessika Rose
      08/04/2015 at 07:54 (5 Jahren ago)

      Ach danke, du Liebe! Ja, Akkus aufladen ist so wichtig…

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.