Wochenende in Bildern – 25./26. April 2015

Jedes Wochenende, noch bevor der Sonntag halb vergangen ist, fragt mich Emma sehr treffend “Mama, warum geht das Wochenende so schnell vorbei?” Recht hat sie. Und dieses verging mal wieder besonders schnell. Immerhin war genügend Zeit für eine wahre Bilderflut. Bereit?

Unser Wochenende in Bildern beginnt ja meist ganz klassisch mit dem Birnenbaum. UNSEREM Birnenbaum, denn wir haben das Nachbargrundstück vor einigen Wochen gekauft. Jeden Samstag, wenn ich ausschlafen darf, öffne ich nach dem Wachwerden die Jalousien und schaue aus dem Schlafzimmerfenster auf den Baum. Jetzt, wo es wärmer ist, öffne ich das Fenster und stehe meist eine Weile träumend da. Ich glaube, ich werde mal die Baumbilder der letzten Monate aneinanderreihen…

IMG_7982

Mein erster Gang ging ins Kinderzimmer, wo Emma ausnahmsweise frühstücken und spielen durfte. Sonst frühstücken wir samstags immer gemeinsam am Esstisch, aber an diesem Samstag waren Emma und Papa zum Wohnwagenputzen bei meinen Großeltern im Garten verabredet. Also gab es nur was “auf die Hand”, weil der Arbeitseinsatz schon um 9 Uhr beginnen sollte.

IMG_7986

Während Papa das Dach von Oma’s Wohnwagen putzte, beäugte Hannah, wie Oma und Emma das Gemüsebeet beackerten. Früher war das Dachputzen übrigens mein Job. Irgendwann kam mir dann mal eine Schwangerschaft dazwischen, später dann noch eine und um nicht jedes Frühjahr schwanger sein zu müssen, habe ich den Nachwuchs geschult.

IMG_7988

Das fleißige Kind. Ich höre meine Mutter schon sagen “Früher hast du das auch gern gemacht…” Aber auch dafür gibt’s ja kompetenten Nachwuchs.

IMG_7990

Ich habe die Zeit genutzt und mein Auto betankt und gewaschen. Letzteres war mal wieder ne Spitzenidee, nachdem es in der Nacht zu Sonntag regnete und das Auto mittlerweile wieder aussieht, wie vor diesem Foto. Immerhin gibt es jetzt eine Bank, auf der man sich die Wartezeit vertreiben kann.

IMG_7992

Was dann so aussieht:

IMG_7994

Zurück zu Hause schlug meine Arbeitswut dann auch zu. Ich habe das ganze Haus gesaugt und die Wäsche aufgehangen, die mein Mann morgens in die Maschine legte. Dabei gewann ich eine interessante Erkenntnis:

Gegen Mittag kamen dann die fleißigen Drei aus dem Garten meiner Großeltern. Zumindest eine wirkte sehr müde und erschöpft von der vielen Arbeit.

IMG_8002

Ein anderer wirkte nicht nur müde, sondern war es tatsächlich auch. So ganz ohne Arbeit.

IMG_8003

Nach dem (viel zu kurzen!) Mittagsschlaf. Das Prinzip Fernbedienung / Fernseher hat sie mit 15 Monaten bereits verinnerlicht.

IMG_8005

Ich konnte Hannah überreden, das schöne Wetter draußen zu nutzen. Fand sie ok den Vorschlag.

IMG_8012

Jetzt, wo sie laufen kann (achja, sie kann seit einigen Tagen LAUFEN!), muss sie natürlich total aufdrehen und über jeden noch so wackeligen Untergrund rennen. Sieht aber sehr gekonnt aus.

IMG_8013

Und auch Purzelbäume funktionieren bestens. Humor hat sie genügend in die Wiege gelegt bekommen. Und ihr Quatsch-Gen ist auch nicht schlecht entwickelt…

IMG_8014

Und auch wenn sie die meiste Zeit ein totaler Kasperkopf ist, kuscheln kann sie. Ganz viel und ganz lange und meistens ganz plötzlich aus dem Spielen heraus. Mein kleiner Genuss-Moment am Samstagmittag.

IMG_8023

Mit Emma ging es dann zum Schwimmen. Und anschließend kamen unsere Freunde zum Grillen. Und weil ich momentan ziemliches Fernweh habe und am liebsten sofort an den kilometerlangen weißen Strand nach Fuerteventura fliegen würde, gab es auf dem Teller zumindest einen Hauch von Spanien. Das Rezept findet ihr hier.

IMG_8029

Zum ersten Mal seit Jahren hab ich ein kaltes Guinness getrunken.

IMG_8030

Draußen zog es sich zu. Da musste der kleine Grashüpfer aufpassen, dass er nicht wegfliegt.

IMG_8033

Wir sind ja flexibel, wenn es schon die Marketingabteilung von Coca Cola nicht ist. 😉

IMG_8042

Als die Kinder endlich schliefen, gab es für uns 4 Erwachsene erstmal Vodka. Und dann Grießbrei. Kann man machen. Finde ich.

IMG_8044

Nachts im Bad traf ich dann wieder auf das von mir längst verdrängte Stromkabel. Mein kleines Malheur beim Saugen. Einen Moment war ich gedanklich abwesend und zack, wickelte sich das Kabel innen um die Düse. Nunja, ich glaube, das können wir nicht mehr benutzen… Mein Mann war not amused, ist es doch das Ladekabel zu seinem Nintendo DS, mit dem er sich die Abende / Nächte bei Hannah vertreibt.

IMG_8045

Sonntagmorgen. Das jüngste Familienmitglied war bereits fertig angezogen und gestylt. Sagte ich schon, dass ich es liebe, ihr beim Laufen zuzugucken?

IMG_8047

Und auch die Große war ausgehfertig. Punkt 10 sollten wir nämlich beim Brunch in der Britzer Mühle sein. Meine Oma feierte dort ihren 75. Geburtstag. 9:55 Uhr fuhren wir vom Grundstück und trafen an der Ampel auf meine Tante samt Familie. Wir lagen also noch gut in der Zeit.

IMG_8049

Flowees und Pferd waren satt. Wir aßen derweil noch weiter. Wer weiß schon, wann es das nächste Mal was gibt?

IMG_8052

Zwischendrin ein kleiner Verdauungsspaziergang mit Oma Silke.

IMG_8066

Aber alleine ist es doch am tollsten. So stolz und von Tag zu Tag sicherer.

IMG_8071

Wir 2… <3

IMG_8072

Und dann wir 3. War gar nicht so leicht, die 2 Flöhe STILL auf ein Bild zu kriegen.

IMG_8081

Was zu dritt schon schwierig war, wurde zu viert natürlich nicht besser. Sie sehen Foto 2763 von 2765. Der Rest war noch verwackelter oder einer von uns guckte weg, brüllte, warf sich steif vom Arm oder flitzte davon. Wie gut, dass wir “nur” 2 Kinder haben… 😉

IMG_8097

Mein kleines großes Blumenmädchen.

IMG_8100

Ein seltenes Bild. Mit dem O-Ton meines Mannes: Komm, einmal glücklich gucken.

IMG_8105

Mein heutiges Lieblingsbild. 4 Generationen auf einem Bild. 166 Jahre Lebenserfahrung. Eine Mutter mit Tochter, Enkelin und 2 Ur-Enkelinnen.

IMG_8110

Und mein zweites Lieblingsbild. Ich brauche definitiv mehr solcher Anblicke und Momente.

IMG_8114

Et moi.

IMG_8116

Hannah, Papa und ich fuhren dann nach Hause, um Mittagsschlaf zu machen. Wenigstens eine Stunde. Während die Kleinste danach fit war, waren wir leicht gerädert. Aber es nützte alles nix, denn wir mussten ja noch Emma von meinen Großeltern einsammeln. Also zogen wir los. Hand in Hand.

IMG_8133

Auf dem Weg dorthin bettelte ich so lange, bis ich schaukeln durfte. Dass man das als Erwachsene aber auch immer begründen muss…

IMG_8149

Und weil es an diesem Tag natürlich noch nichts zu Essen gab, teilten Hannah und ich uns 4 Waffeln. Ich eine, sie 2 und der Rest war für den Boden.

IMG_8152

Und dann – von einem auf den anderen Moment – schüttete es wie aus Eimern. Ein bissel doof, dass wir zu Fuß waren. Aber zum Glück war mein Onkel mit dem “Partybus” (T4) da. Und so fuhren wir gemeinsam die 500 Meter nach Hause. Trocken, versteht sich!

IMG_8154

Zurück zu Hause gab es für mich noch Steuererklärung, für die Kinder Badewanne und Abendbrot. Und puzzeln.

IMG_8156

Und während die Kleine schon im Bett war, hat Emma ihr Puzzle fertig gemacht. Stolz und ein bisschen grummelig, dass sie es im Anschluss wieder kaputtmachen und einpacken musste.

IMG_8160

Das war meine heutige Bilderflut. Wir hatten ein schönes Wochenende. Und irgendwie kann ich gerade so gut nachvollziehen, wie traurig Emma schon heute Morgen war, dass das Wochenende immer so schnell vorbei ist. Recht hat sie. Aber die kommende Woche ist ja zum Glück kurz.

1 Kommentar on Wochenende in Bildern – 25./26. April 2015

  1. Katarina
    27/04/2015 at 07:58 (5 Jahren ago)

    Oh wie toll das Hannah jetzt laufen kann! So super! Und euer Wochenende sieht ja auch nicht schlecht aus.
    Danke fürs teilen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.