Wochenende in Bildern 21./22. Februar 2015

Irgendwie war am Wochenende ziemlich viel los. Viel zu spät kommt daher nun unser Wochenende in Bildern.

Samstagmorgen: Ausschlafen und aufwachen bei blauem Himmel und Sonne. Das brauchte ich an dem Tag auch, denn irgendwie hatte ich einen Durchhänger.

IMG_6176

Der Blick nach draußen wird von Woche zu Woche schöner. Und ich freue mich ehrlich schon, wenn der Garten wieder saftig grün ist.

IMG_6178

Als ich nach unten kam, lag bereits Post für mich auf dem Tisch. Christine von Mama arbeitet hat mir ein handsigniertes Exemplar “ihres” Yakari Büchleins geschickt. Ich kenne tolle Leute! Die Texte dieser Yakari Geschichten stammen nämlich aus Christine’s Feder.

IMG_6179

Wir üben Brötchen schmieren.

IMG_6180

So sieht aufräumen bei Geschwistern aus. Die eine räumt ein, die andere wieder aus.

IMG_6184

Aufräumen war mein Stichwort. Ich musste dringend Emma’s Schrank ausmisten. Gesagt getan. Und dabei fiel mir etwas ganz besonderes in die Hände: Ihr Armband aus dem Krankenhaus sowie der abgefallene Nabelschnurrest.

IMG_6185

Der Ort des Geschehens. Die zu klein gewordenen Sachen habe ich Stück für Stück aussortiert. Mittlerweile ist ihr Schrank leer und ordentlich. Also so leer, dass sie ruhigen Gewissens die nächsten 3 Monaten ohne Waschmaschine auskommen könnte. Ihr wisst schon…

IMG_6186

Nachmittags ging es mal wieder zum Schwimmen. Dazu sag ich nichts. Aber demnächst werde ich der Schwimmlehrerin mal was sagen.

IMG_6194

Im Anschluss Einkaufen. Ihr ahnt, was Hannah’s Blick sagte. Das Dinge sollte natürlich direkt in ihrem Mund landen.

IMG_6202

Abendessen aus unserer HelloFresh-Box.

IMG_6204

Man spielt eigentlich nicht mit Essen. Nee is klar. Und warum gibt es dann Käse, den man abziehen kann?

IMG_6206

Lord Findus hat es sich abends auf mir bequem gemacht.

IMG_6209

Und noch später so. Ohne Worte.

IMG_6221

Und noch jemand, die es sich an mir bequem machte. Mitten in der Nacht. Aber ich lag eh schlaflos im Bett. Mein Rücken brannte, meine Muskeln taten weh und ich kam irgendwie mit dem Kopf nicht zur Ruhe.

IMG_6222

Selbst um 2:50 Uhr war ich noch hellwach und wechselte immer zwischen meinem Bett und Hannah’s Zimmer hin und her.

IMG_6223

Die war nämlich auch sehr unleidlich in dieser Nacht.

IMG_6224

Am nächsten Morgen – sie war wie immer gut gelaunt. Von den Geistern der Nacht keine Spur mehr.

IMG_6227

Vormittags brachte ich Emma zum Kindergeburtstag und musste anschließend tanken. War schon ne recht knappe Nummer mit nur noch 25km Reichweite.

IMG_6237

Wenn ich schon mal da war, konnte ich auch gleich mein Auto waschen. Die sehen nach dem Winter ja auch immer aus… (Jetzt 3 Tage später sieht es schon wieder aus, als wäre es nie sauber gewesen…)

IMG_6242

Zuhause wurden wieder ernste Vater-Tochter-Gespräche geführt.

IMG_6251

Und dann war ich dran, mir von ihr die Welt erklären zu lassen.

IMG_6254

Ich musste mich ein wenig hinlegen, Hannah guckte derweil ein bißchen Fußball. Was Frauen Sonntagnachmittag eben so tun.

IMG_6260

Nachmittags holte ich Emma dann wieder vom Kindergeburtstag ab. Ziemlich erledigt und müde gespielt.

IMG_6262

Nachmittags habe ich dann für meine Kollegen gebacken. Einen sagenhaft leckeren Schokoladen-Kakao-Gugelhupf mit Cheesecake-Füllung nach dem Rezept von Zucker Zimt und Liebe. Komplett ohne Elektrogeräte – alles von Hand gerührt.

IMG_6295

Das fertige Ergebnis sah dann so aus und schmeckte verboten lecker.

IMG_6293

Vor dem Schlafen gab es dann noch eine letzte Kuschelrunde. Und dann war das Wochenende auch schon wieder vorbei.

Mutter und Töchter

Ich hoffe ihr seid alle gut in die neue Woche gekommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.