Weihnachtstraditionen – Das liebe Essen

Ich habe einige meiner Blogger-Kollegen gefragt, ob sie Lust hätten, uns Einblicke in ihre Weihnachtstraditionen zu geben. Die Antwort war JA!

Auch wenn ich Weihnachten in den letzten Jahren nicht mehr wirklich mochte, finde ich Traditionen dennoch schön. Sei es das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern am Heiligen Abend, das Weihnachtsessen, der Besuch vom Weihnachtsmann, dem Christkind oder wer auch immer die Geschenke bringt oder das Zusammenkommen großer Familien.

Heute starten wir mit meinem “Lieblingsthema”, denn bereits in der Schule wurde über nichts mehr diskutiert, als die verschiedenen Traditionen des Weihnachtsessens!
In meiner Familie gibt es Heilig Abend seit ich denken kann Kartoffelsalat und Würstchen. Am 1. Feiertag meist Kaninchen und am 2. Feiertag gehen wir seit einigen Jahren ganz “unfeierlich” Essen, was ich übrigens total doof finde.

In der Familie meines Mannes wurde an Heilig Abend schon immer Gans gegessen. Da prallten schon damals kulinarische Welten aufeinander und noch heute diskutieren wir, ob wir uns am 24sten abends mit meiner Familie um den Kartoffelsalat “prügeln” oder lieber ganz besinnlich eine Gans aus dem Ofen holen, mit Klößen, Grünkohl und allem, was dazu gehört. Die will aber auch zubereitet werden… Ihr seht, irgendwo hakt es immer.

Alu, ebenfalls sympathische Berlinerin (wie ich – also sympathisch und Berlinerin 😉 )  vom Blog Grosse Köpfe lässt uns heute einmal hinter die Abstimmungskulissen ihrer 4er-WG, bestehend aus Mama, Papa, Kind 1 und Kind 2 gucken.

Ein sehr amüsanter Einblick und ich bin äußerst gespannt, was sie uns nach Weihnachten über das endgültige kulinarische Los berichtet!

In der Vorweihnachtszeit testen wir seit Jahren verschiedene Traditionen durch. Wir haben anscheinend immer noch nicht die richtige Lösung für alle gefunden.

Das ganze Drama fängt schon beim Essen am 24.12. an. Nach dem Krippenspiel und der Bescherung hat die Weihnachtsmutti vielleicht schon das Buffet aufgebaut, bei uns ist das eher nicht so!


Erst gestern fragte ich den Mann, was wir denn letztes Jahr am 24.12. gegessen haben und obwohl wir beide krampfhaft überlegt haben, ist es uns nicht mehr eingefallen. Das muss also sehr beeindruckend gewesen sein!

Seine Idee war doch mal das K1 zu fragen, aber auch Madame konnte sich nicht mehr daran erinnern und K2 schrie dazwischen, dass es doch Kekse gegeben hätte. Nun ja, das ist sicherlich nicht gelogen!

© Grosse Köpfe


Ich schreibe also eine weitere Liste. Eine Liste mit kulinarischen Wünschen für den 24.12. und erstelle ein Ranking.
Jeder von uns Vieren hat eine Stimme, die sie/ er x-beliebig abgeben kann.

 
Hier nun die diversen Vorschläge der 4er WG.

  • Würstchen mit Kartoffelsalat (3 von 4, die Mutter hat wegen Kindheitstrauma dagegen gestimmt)
  • Schaschlikspieße (2 von 4, Mutter hat wegen „Wer soll das kochen“ dagegen gestimmt, K1 wegen „Ich bin doch Vegetarierin“)
  • Weißbrot mit Lachs (2 von 4, K2 hat wegen „Ihhh, Fisch stinkt“ und K1 mit „Ich maaag das nicht“, dagegen gestimmt)
  • Kekse (3 von 4 Stimmen, Vater hat wegen „Ich will wat richtiges essen am Heiligabend“ dagegen gestimmt)
  • Reis mit Sojasauce (1 von 4 Stimmen, K2 hat mit „Neeeeein“, Mutter mit „Nicht schon wieder“, Vater mit „Das haben wir jetzt davon“ dagegen gestimmt)
  • Selbstgemachte Pizza (3 von 4 Stimmen, K2 hat mit „Isch will lieber Nudeln“ dagegen gestimmt)
  • Stulle mit Brot (2 von 4 Stimmen, Vater hat mit „Ich will wat Warmes“ dagegen gestimmt)


Manchmal wünsche ich mir einfach nur Jemanden der kommt und uns am Heiligabend bekocht. Diese fremde Person soll das Menü festlegen, kochen und abwaschen. Ich glaube, dass es dann allen Beteiligten besser gehen würde. Heimlich kaufe ich für Nudeln mit Tomatensauce ein. Klassiker und das einzige Gericht worauf wir uns jedes Wochenende einigen können. 

Über andere Ideen und einen geschenkten Mietkoch freue ich mich übrigens sehr!

Guten Appetit und Frohe Weihnachten.

Alu

Was kommt bei euch am 24. Dezember auf den Tisch? Schreibt eure Weihnachtsmenüs in die Kommentare und helft Alu und ihrer 4er-WG bei der Wahl des richtigen Weihnachtsschmaus! 

1 Kommentar on Weihnachtstraditionen – Das liebe Essen

  1. Mama notes Blog
    03/12/2014 at 19:12 (5 Jahren ago)

    Sehr sehr schön geschrieben, ich will mich sofort in die Diskussion einmischen: Iiiiich hab ne super dringende Superlösung für kochfaule Eltern aber Anti-Kartoffelsalat-mit-Würstchen-Weihnachtsfeiern bieten: Gulasch. Rind oder Wild. Dazu Klöße und Rotkohl. Oder Salat. Sooo einfach, so lecker. Ich finde mich ganz schön schlau, dass ich seit 5 Jahren unterschiedliches Gulasch zu Hl Abend mache….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.