Bastelanleitung für Pferde aus Poolnudeln

Für alle, die auch so einzigartige Pferde basteln möchten, gibt es hier jetzt die bebilderte Anleitung dazu.

Utensilien pro Pferd

  • 1 Poolnudel
  • 2 verschiedenfarbige Gurtbänder (ca. 95cm für das Halfter und ca. 45-50cm für die Zügel)
  • Bastelfilz für Ohren, Augen und Nüstern; alternativ für Augen und Nüstern ein günstiges Bodenwischtuch vom Discounter
  • KamSnaps & Zange (bunte Druckknöpfe), um das Halfter sowie die Zügel zu fixieren und natürlich für die Pupillen
  • Jerseystoff für die Mähne (hier habe ich günstige Tops in XL gekauft)
  • Webband zum Verzieren
  • doppelseitiges Klebeband
  • ggfs. eine Heißklebepistole
  • eine Nähmaschine oder ganz simpel Nadel und Faden

Und so geht’s:

Als erstes habe ich an den Nähten des Tops grob entlang geschnitten, damit ich 2 gleich große Jerseyteile (Vorder- und Rückseite des Tops) erhalte. Diese werden beidseitig in ca. 1 – 2cm breite Streifen geschnitten. Zwischen den Streifen bleibt ein ca. 3-4cm breiter Streifen, der nicht eingeschnitten wird. Hier kann später noch ein Webband angenäht werden. Nachdem alle Streifen geschnitten wurden, werden diese schön lang gezogen. So rollen sich die Jerseystreifen schön zusammen. An der Unterseite der Mähne wird nun auf voller länge ein Streifen doppelseitiges Klebeband angebracht. Das könnt ihr gern so breit machen wie der nicht eingeschnittene Streifen ist. Die Mähne ist dann auch schon fertig.

Ein kleiner Tipp, nachdem ich 6 solcher Mähnen zugeschnitten und langgezogen habe: Arbeitet im Freien oder setzt euch einen Mundschutz auf. Spätestens beim Ziehen entstehen ganz feine Staubflusen, die sich wie ein Film überall absetzen.

Hier kann man sehen, wie sich die Streifen nach dem Langziehen einrollen.

Im Anschluss habe ich aus einem einfachen Bodenwischtuch ovale Kreise für die Augen ausgeschnitten. Man kann natürlich auch Bastelfilz nehmen. Aber erstens ist der teurer und zweitens fusselt’s mehr. Hier schneidet ihr am besten drauf los, haltet es an die Poolnudel und schaut, ob die Größe ok ist. Gegebenenfalls schnippelt ihr einfach noch mal ein bisschen nach. Ist ein Augenpaar fertig, könnt ihr das als Schablone für weitere Pferde nutzen.
Nun bringt ihr pro Auge je einen KamSnap als Pupille an. Jenachdem wo der Snap platziert wird, schaut das Pferd lustig oder traurig oder es schielt. 😉
Zum Schluss wird auch hier die Rückseite mit doppelseitigem Klebeband beklebt und die Augen beiseite gelegt.

Die Nüstern werden ebenfalls aus dem Bodenwischtuch zugeschnitten. Allerdings kleiner als die Augen. Alternativ kann man die Nüstern auch aus Reflektorfolie zuschneiden. Doppelseitiges Klebeband drunter und fertig.

Die Ohren erfordern ein wenig Kreativität. Davon hatte ich beim Zuschneiden nicht so viel, darum habe ich kleine graue Filzquadrate zugeschnitten, diese diagonal halbiert, sodass Dreiecke entstehen. Die 2 Kanten, die den rechten Winkel einschließen habe ich nochmal bogenförmig angeschnitten, damit das Ohr später abgerundet und nicht spitz aussieht. Anschließend habe ich die beiden Seiten zur Mitte umgeklappt und mit der Nähmaschine kurz zusammengenäht. Wer hier keine Nähmaschine hat, kann auch zu Nadel und Faden greifen und die beiden Seiten kurz fixieren.
Man kann sich natürlich auch mehr Mühe geben, Ohren aufzeichnen, aus Jersey ausschneiden, diese mit etwas Vlieseline stabilisieren, zusammennähen, wenden und und und. Aber bei 5 Pferden á 2 Ohren musste es schnell gehen. Und am Ende auch hier wieder: Doppelseitiges Klebeband auf die Rückseite und beiseite legen.

Zu guter letzt kommen die Gurtbänder. Hier empfiehlt es sich, 2 verschiedene Farben zu wählen. Hat man die 2 Längen zugeschnitten, sollte man die Schnittkanten kurz mit einem Feuerzeug versiegeln.

Das Gurtband wird etwa eine Hand breit unterhalb des oberen Endes der Poolnudel mit einem Snap befestigt (Schritt 1). Dann wird das obere Ende der Poolnudel zu einem U gebogen (Schritt 2) und das Gurtband 2x um die andere Seite (den Nacken des Pferdes) gewickelt (Schritt 3). An der Kopfseite befestigt ihr es dann wieder mit einem Snap (Schritt 4). Ich hoffe die Bilder erklären das besser als ich! 😉

Im Nackenbereich des Pferdes werden schließlich mit 2 weiteren Snaps die Zügel (das kürzere der beiden Gurtbänder) befestigt.

Und dann kann die Kleberei auch schon beginnen. Mähne ankleben (besonders begabte Hairstylisten können das Pferd auch gern noch frisieren), Augen und nüstern leicht seitlich anbringen und die Ohren nicht vergessen, sonst hört das Pferd nicht, wenn es stehen bleiben soll. Wer mag, kann dies auch gern mit einer Heißklebepistole tun.

Und so sieht der stolze Gaul aus, wenn er fertig ist:

Unser Prototyp: Andante

Und das ist die Rasselbande vom Kindergeburtstag

Und das Geburtstagskind beim Ausritt

4 Kommentare on Bastelanleitung für Pferde aus Poolnudeln

  1. Andrea
    22/05/2016 at 16:08 (4 Jahren ago)

    Sehr sehr tolle Bastelidee mit den Pferden aus der poolnudel.
    Mir kam nur ein Gedanke brechen die nicht beim biegen oder gibts nen Trick dass sie sich leichter biegen lassen?
    Lg

    Antworten
    • Jessika Rose
      22/05/2016 at 20:12 (4 Jahren ago)

      Hallo Andrea!

      Die Poolnudeln lassen sich relativ einfach biegen. Sollte aber ein Erwachsener machen. Brechen tun sie nicht.

      Viel Spaß beim Nachbasteln!

      Antworten
      • Andrea
        26/05/2016 at 06:07 (4 Jahren ago)

        Danke für die Antwort.
        Hoffe das es bei uns auch so gut klappt.

        Antworten
  2. Jana
    03/09/2017 at 15:19 (2 Jahren ago)

    Super tolle Idee.
    Werden wir dieses Jahr zum Kindergeburtstag einer kleinen Pferdefreundin nachbasteln.

    Welche Druckknopfgröße hast du verwendet – T3, T5 oder T8?

    VG

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.