Blogwichteln 2015 – Darf ich vorstellen? Berlinmittemom – Ein Blog mit Herz, Verstand und Minion-Besuch!

Mütter sind ja bekanntlich eine Spezies für sich. Mütter-Bloggerinnen noch viel mehr. Sollte man denken. Wer annimmt, dass zwischen den Mütter-Blogs kühles Konkurrenzdenken herrscht, der irrt. Wir kennen uns, wir schätzen uns und unsere Arbeit, vor allem aber unterstützen wir uns wo wir nur können! So kam in der Vorweihnachtszeit die Idee auf, dass wir Mütter- bzw. Familien-Blogger ein Blogwichteln veranstalten. Jeder Blog wird dabei von einem anderen Blog vorgestellt und stellt selbst einen weiteren Blog vor. Mein Blog wurde von Paul & Paula vorgestellt. Ich wiederum habe die freudige Ehre, einen meiner Lieblingsblogs, nämlich die unverwechselbare Berlinmittemom vorzustellen!

Als die Blog-Wichtel ausgelost wurden, habe ich mich gefreut. Ach, was sage ich? Ich habe mich WAHNSINNIG GEFREUT! Denn ich “kannte” Anna schon lange, bevor sie mich kannte. Unsere erste, wenn auch einseitige Begegnung hatte ich mit ihr im April 2009. Sie hatte gerade ihr drittes Kind, das Goldkind, wie sie es im Blog nennt, zur Welt gebracht. Ihr Mann (mein damaliger Chef) und ich gingen damals zu einem Geschäftsessen und er erzählte mir voller Stolz von seinem neuen Familienzuwachs.
Ab September 2012 arbeitete ich wieder mit ihm zusammen und war quasi live mit dabei, als die 4-Monate alte Berlinmittemom laufen lernte. Ich verschlang jeden von Anna’s Artikeln, bestaunte fasziniert ihre Bento-Muße, die ich bereits von einer in Tokyo lebenden Bekannten kannte, lachte Tränen, wenn ich in die vielen Weisheiten ihrer Kinder eintauchte und schluckte mehr als einmal, wenn Anna über die Zeit mit ihrer Mutter schrieb.

Im Dezember 2012 lernte ich Anna erstmals persönlich kennen und stellte fest: Sie ist in Echt genauso lustig, offen und warmherzig wie in ihrem Blog.  
Damals ahnte ich noch nicht, dass wir ein Jahr später schon “Blogger-Kolleginnen” sein würden und sie mich bei meinen ersten Blogger-Gehversuchen mit Rat und Tat unterstützt.

Noch bevor ich mit meiner kleinen Tochter schwanger wurde, schrieb mir Anna eines Morgens, dass sie geträumt hätte, dass ich noch ein kleines Mädchen bekommen würde. Dieser Traum blieb mir immer in Erinnerung und als es wirklich soweit war, schmunzelte ich und erinnerte sie an diesen Traum.

Auf Berlinmittemom findet ihr alles aus dem Leben einer Berliner Großfamilie – Alltagsgeschichten, Reiseberichte, Rezepte, die vor allem kindertauglich sind, diverse Empfehlungen und natürlich auch wunderschöne Fotos. Ihr werdet beim Lesen schnell feststellen, dass Anna sich nicht in feste Erziehungs-Dogmen pressen lässt. Sie berichtet von Erziehungsexperimenten, pädagogischen Verzweiflungstaten (meine persönlichen Lieblings-Artikel) und ihrer persönlichen Sicht auf die Dinge. Kinder und Familie liegen Anna besonders am Herzen, nicht nur ihre eigene, wie sie selbst sagt. Aus diesem Grund beschäftigt sie sich in ihrem Blog auch regelmäßig mit den Lebenswelten von Kindern, Familien und von Müttern. Hier solltet ihr unbedingt ihre Blog-Interview-Reihe “Die gute Mutter” verfolgen!

Wenn ich Anna’s Texte lese, fühle ich mich manchmal als Teil dieser großen, bunten, tollen Familie, in der hin und wieder auch Minions, Tom & Jerry oder Cinderella wohnen. Ich bewundere dann still ihre Gelassenheit und Ruhe, ihren Humor und die Leichtigkeit, mit der sie das Familienleben managt. 
Anna erzählte mir einmal, dass man ihren Blog, ihr Familienleben gern mit Bullerbü vergleiche. Aber weder auf Berlinmittemom noch hinter den Kulissen ist etwas weichgezeichnet. Und mal im Ernst: Habt ihr in Bullerbü jemals Minions gesehen?

3 Kommentare on Blogwichteln 2015 – Darf ich vorstellen? Berlinmittemom – Ein Blog mit Herz, Verstand und Minion-Besuch!

  1. Simone Leithe
    29/01/2015 at 22:46 (4 Jahren ago)

    Ach guck! Das Ihr Euch kennt war schon klar, aber woher Ihr Euch kennt ist ja lustig! :-)<br />Ich liebe Euch Beide, *räusper* also Eure Blogs 😀 und hoffe Sehr Euch irgendwann auch mal persönlich kennenlernen zu dürfen! 🙂

    Antworten
  2. Jessika Rose
    29/01/2015 at 23:21 (4 Jahren ago)

    Na das sollten wir doch hinkriegen, Simone! 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.