August 2014 archivieren

Offener Brief an die Pränataldiagnostiker

Liebe Pränataldiagnostiker! Ich möchte heute meine Gedanken aussprechen, die ich seit einiger Zeit mit mir herum trage. Dass es Sie gibt, ist ein großer Fortschritt in der Geburtsmedizin. In meiner ersten Schwangerschaft war ich unendlich dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte, meine Tochter bereits im Bauch „aufwachsen“ zu sehen. Nicht pixelig und in schwarz-weiß, sondern […] Mehr…

Und manchmal wird das Unmögliche möglich

Mich haben in den letzten Tagen sehr viele liebe Emails, Nachrichten und Kommentare erreicht, für die ich mich zu allererst einmal bedanken möchte! Hinter uns liegt die wohl aufreibendste Woche, seit der Diagnose vor 11 Monaten. Ich hatte es bereits in meinem letzten Update geschrieben: Die OP für vergangene Woche Montag wurde verschoben, weil man […] Mehr…

Versucht, hinter mein Lachen zu schauen und reicht mir eine Hand!

Das Deutsche Herzzentrum in Berlin Manchmal möchte ich ganz viel sagen. Doch dann schweige ich. Weil mein Herz und mein Kopf zu durcheinander sind. So wie heute. Jetzt. Ich habe Angst. Angst, die sich gar nicht in Worte fassen lässt. Vor einigen Tagen hat mich die Angst nachts panisch werden lassen. Ich lag neben Hannah […] Mehr…